Tony Ulwick's neues Buch - Jobs-to-be-Done: Theory to Practice

02.11.2016

Warum scheitern so viele Innovationsprojekte? Was sind die kritischsten Fehler? Wie kann man diese vermeiden? Seit 1990 entwickelt Tony Ulwick einen Prozess um genau diese Fragen zu beantworten.

“Ulwick has taken the guesswork out of innovation,” sagt Vater des modernen Marketings Philip Kotler, Professor an der Kellogg School of Management, Northwestern University. "He has done this by introducing us to Jobs-to-be-Done theory, and converting it to practice using his rigorous innovation process known as Outcome-Driven Innovation."

Nach Tony Ulwick's Bestseller What Customers Want im Jahr 2005 ist vor wenigen Tagen sein neues Buch Jobs to be Done: Theory to Practice erschienen. Das Buch zeigt wie man die bekannte Jobs-to-be-done Denkweise in die Praxis umsetzt und bietet dafür ein erfolgserprobtes Framework an - Outcome-Driven Innovation®. Neben tiefen Einblicken in das Framework finden sich Weiterentwicklungen und Praxisbeispiele für kundenzentrierte Innovation.

Buch auf Amazon kaufen